Seite auswählen

Thomas Huber ist einer der besten Kletterer der Welt.

Bezüglich seines Könnens gibt es keine Fragen. Aufgrund der Tatsache, dass er bis heute seine extremen Vorhaben gesund und erfolgreich überstanden hat ist zu vermuten, dass neben Können noch weitere Fähigkeiten in ihm wohnen.

In seinem Vortrag bringt er das ganz klar zum Ausdruck – Umzudrehen, wenn es die äußeren Gegebenheiten nicht mehr zulassen weiter zu gehen, definiert er als Erfolg.

Erfolg, gesund zurück zu kommen und die Chance zu haben es wieder zu versuchen. Dann unter besseren Voraussetzungen.

Ich nenne es die Synergie aus Verstand, Kalkül und Können.

Dazu gehört aber auch der Mut, große Investments finanzieller, zeitlicher und persönlicher Art  zu erbringen und „ohne Gipfelerfolg“ abzubrechen.

Wie schaut das bei uns selber aus? Wie lange und wie oft zerstören wir unsere Gesundheit, Beziehungen und nicht zuletzt unsere Finanzen mit der Einstellung „mit dem Kopf durch die Wand – das muss doch gehen – und zwar jetzt“? Bei uns „Normalsterblichen“ ist ein Fehler meist nicht sofort tödlich, sondern ein schleichender Prozess, der uns häufig nicht bewusst ist.

Wenn unterschiedliche Faktoren eben gerade nicht zusammenwirken, sozusagen die Synergien nicht gegeben sind, ist es aus meiner eigenen Erfahrung manchmal besser, etwas zurück zu gehen und einen neuen Anlauf zu planen.

Lernen wir von den Besten der Besten Ihres Faches und übertragen es auf unser tägliches Leben, viel Spaß dabei.

Christian Schwarz